“Neuland” ist erschienen

Mit der ersten Ausgabe im Jahr betritt der Kranke Bote “Neuland”. Dazu kommen Artikel über das Educamp, Berichte von Freaks vor Ort, die Kinderseite und und und … Mehr erfährst du in der Printausgabe. Informationen zum Abo findest du hier. Einen kurzen Blick ins Heft, kannst du in der Miniversion erhaschen.

Sollte dein Exemplar noch nicht angekommen sein, fängt dein Nachname vermutlich mit “K” an. Ansonsten wende dich vertrauensvoll an Julia: dkb-abo (at) jesusfreaks.de

Zum Inhalt:

*** Neuland
Das Jahresthema hat es wirklich in sich, schließlich betritt jeder Mensch immer wieder „Neuland“ – sei es im Privaten, am Wohnort, in Ruhe- oder Aktivzeiten. Unsere Autoren betrachten das Thema „Neuland“ aus völlig verschiedenen Blickwinkeln. Nicht jeder wird dir vertraut sein, also lass dich darauf ein.

*** Freaks vor Ort
Was passiert in den Gemeinden und Regionen, welche Projekt sind am Start? – Das interessiert uns. In dieser Ausgabe gibt es einen Bericht über den neuen Pool “Refugees welcome”, die Gemeindefreizeiten der Stuttgarter und ein Interview mit den Machern des „Free-Mobils“. Außerdem berichtet Doro aus Kenia und Marius erklärt, wie eine Gemeinschaftsurlaub organisiert werden kann.

*** Und sonst …
… traf sich die Redaktion und erprobte sich in verschiedenen Schreibübungen. … schreibt Jorike von abtrünnigen Schießhunden. … wird Pauline auf der Suche von Gott unterstützt.

*** Feedback
Der fertige Text verrät selten wie viel Arbeit dahintersteckt, daher wünschen sich alle Boten-Autoren mehr Feedback von dir und deinen Mitlesern. Schreib uns eine E-Mai [bote (at) jesusfreaks.de], kommentiere auf Facebook oder im Forum auf jesusfreaks.de. Dabei geht es nicht um Lobhudelei, sondern um ehrlichen Austausch.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


*