02/2020 Bewegung in der Bewegung – Das Jesus-Freaks-Jahrbuch

Liebe Bande,

in der letzten Ausgabe freute ich mich an dieser Stelle schon aufs Willo, unser Jesus-Freaks-Familientreffen im Thüringer Wald. Die Aussicht auf Gespräche mit euch, auf Gottesdienste, gemeinsames Abhängen, Tanzen und Frisbeespielen auf der Wiese ließ mein Freakherz höher schlagen – und fand coronabedingt ein jähes Ende. Willo konnte nicht vor Ort stattfinden. 

Nach ein paar Wochen Schockstarre fanden sich jedoch ein paar willofreudige Jesus Freaks zusammen. Es konnte doch nicht sein, dass die aktuellen Maßnahmen uns davon abhielten, das zu leben, was unsere häufigste Antwort auf die Frage “Worin seid ihr besonders gut?” war: Gemeinschaft. Und so verbrachten wir vier Tage virtuell miteinander und probierten neue Formate aus: Vom Morgengebet auf Zoom über Krimi-Rätsel, Schnipsel-Gottesdienste, Feierabendbier, Lobpreis und Workshops bis hin zur Karaoke-Party war es eine gelungene Zeit!

Kreativität und Pragmatismus (auch bekannt als “Scheiß drauf, dann machen wir das jetzt einfach so”) scheinen überhaupt die Fähigkeiten zu sein, mit denen wir Jesus Freaks unsere Herausforderungen am besten bewältigen – ob es sich dabei um die Vielfalt an verschiedenen Lebenssituationen in unseren Gruppen handelt oder um die Kombination “Hoher Workload – wenige Verantwortliche”. 

Das vorliegende Jahrbuch ist ein Zeugnis für den Wandel, in dem wir grade stecken. Wir sind keine Jugendbewegung mehr, sondern vom Kleinkind bis zur Rentnerin finden Menschen bei uns einen Platz. Rund die Hälfte unserer Gruppen trifft sich öffentlich, die andere Hälfte privat. Dazu kommen Einzelpersonen und Familien, die hier und da mit unserer Bewegung verbunden sind. 

Beim Sammeln der Steckbriefe kam mir die Bewegung manchmal wie ein großes Mosaik vor. Nicht alles passt auf Anhieb zueinander und doch scheint der Heilige Geist unermüdlich daran weiterzukleben, zu basteln und es zum Glänzen zu bringen. Lasst uns gemeinsam etwas von seinem göttlichen Leuchten entdecken!

Viel Freude beim Lesen wünscht

– Jaana, Chefredakteurin

Autor:inTitelUntertitelSeite
Gatz, MofaGegen die EinsamkeitPredigt4
Gross, BenHört, wie es streamt in der WüsteSchnipsel-Gottesdienste6
Riebisch, DeniseWas geht digital?Jesus Freaks in Zeiten von Corona7
Kegel, SylviGemeinde ist das, was wir nicht in der Hand haben8
Abbing, AndreaWer unter dem Schirm des Höchsten sitztGemeindeleben mit Dieter12
Anouk & AndreaWir machen den Salat perfektAnouk (11) erzählt vom Leben mit Jesus Freaks13
Schmelzer, AlexandraVom Rauchergodi zur ElternbetreuungMehrgenerationengemeinde Jesus Freaks Remscheid14
Collin und MartinKontrastprogramm im Bible Belt20 Jahre Jesus Freaks Dillkreis16
Hoenisch, Florian; Riebisch, DeniseVon ersten zaghaften Schritten und bereits seit Jahren gelebter PraxisReich-Gottes-Pioniere18
Miss D und FelixAugenringe sind keine HeiligenscheineEin Gespräch unter Freunden20
JahrbuchJesus Freaks: Hard Facts22
JahrbuchRegionenSteckbriefe25-61
JahrbuchBereicheSteckbriefe62-72
DiverseZettelwirtschaft73
Michalke, DennisOlivers Reise, oder: Die schöne neue Anime-Farm von 1984Eine Hauskreis-Satire74

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


*